Squashboard Münster RSS-Feed Youtube - Squashboard Münster Facebook - Squashboard Münster Twitter - Squashboard Münster Instagram - Squashboard Münster

Damen/Herren 1988/1989

Meisterschaft rückte wieder in greifbare Nähe

WN: Squashclub jubelt - Verfolger stolpern

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Münster (Eig. Ber.). Jubel beim 1. Squashclub Münster Denn die Damen- und Herrenmannschaft, die jeweils mit der Zielvorgabe Auf­stieg in die Oberliga gestartet waren und sich jeweils schon einen Aus­rutscher geleistet hatten, profitierten am Wochenende von Niederlagen der direkten Konkurrenten.

„Jetzt ist die Regionalliga wieder in greifbare Nähe gerückt. Beide Teams können die Meisterschaft aus eigener Kraft erreichen“, freute sich Sportwart Bernd Adamaschek.

Schützenhilfe bekamen die Da­men überraschend von der eigenen 2. Mannschaft, die gegen Spitzenrei­ter Gütersloh 2:1 siegreich blieb. Britta Johannsen aus dem Kader der Ersten rückte nach unten. Sie verlor zwar erwartungsgemäß, aber Almut Koldewey und Katrin Büchner sorgten mit glänzenden Leistungen für Jubelstimmung. Das 2:1 über Erken­schwick war reine Formsache. Die 1. Mannschaft hielt sich gegen den Recklinghäuser SS (2:1) und Paderborner SC II (3:0) schadlos.

Die 3. Mannschaft festigte in der Verbandsliga mit einem 3:0 über ToSan Hamm die Spitze, die Vierte in der Landesliga durch einen 3:0- Sieg gegen Squash Paderborn und Paderborner SC III.

Die Herren hatten beim Spieltag in Bochum einige Probleme, den­noch blieben sie gegen TSV Hagen und Squash-Oase jeweils 3:2 sieg­reich. Souverän spielten einmal mehr Nasir Bashir und Gregor Ber­ges, die beide Spiele gewannen. Dagegen musste sich Andreas Malecki zweimal geschlagen geben. Je eine Niederlage gab es auch für Klaus Burgholz (1 Sieg) und Bernd Adamaschek, während Thomas Schmidt ein Spiel gewann. Die Siege gewannen an Wert, als Reckling­hausens Niederlage gegen Dort­mund bekannt wurde. „In zwei Wochen treffen wir im Heimspiel auf Recklinghausen, dann können wir die Meisterschaft für uns ent­scheiden“, fiebert Bernd Adama­scheck dem Gipfeltreffen entgegen.

Unglücklich war die Niederlage für die 2. Mannschaft. Der Spitzen­reiter der Verbandsliga trat sein Heimrecht an Paderborn ab, unter­lag dort ersatzgeschwächt aber 2:3 und ist jetzt punktgleich mit Hamm, in zwei Wochen Gegner der Münsteraner. In Paderborn gewannen Ricardo Kielnitzki und Klaus Bochinski, Albert Böwering, Chris Voll und Barry Palmer verloren allerdings. Eine Pflichtaufgabe war das 4:1 über Bielefelder SC.

Die 3. Mannschaft untermauerte ihre Führung in der Landesliga (5:0 gegen Squashboard III und Arnsberger SC, der Squashboard 3:2 besieg­te). Ergebnisse der Bezirksklasse: Squashclub V - Squashclub IV 3:2, Squashclub IV - Hamm 2:3.

Die Jugend musste sich gegen Unna-Fröndenberg mit einem 2:2 begnügen.

Bericht der Westfälischen Nachrichten

Kommentar schreiben
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zu Kenntnis genommen.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Kontakt - Squashboard

1. Squash- und Skiclub
Squashboard 81 e.V. Münster

Borkstraße 17 b
D - 48163 Münster

Email: info@squashboard.de

Telefon: 02 51 / 97 91 3-33
Telefax: 02 51 / 97 91 3-45

Zugriffszahlen

Heute 851

Gestern 3013

Woche 8509

Monat 50951

Insgesamt 2658499

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

Search