Squashboard Münster RSS-Feed Youtube - Squashboard Münster Facebook - Squashboard Münster Twitter - Squashboard Münster Instagram - Squashboard Münster

Damen/Herren 1992/1993

Drei Mannschaften des 1. Squashclub 77 zittern um den Ligaerhalt

WN: Adamaschek: "Spieltag voller Brisanz"

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Münster (Eig. Ber.). Absiche­rung nach unten ist das Gebot der Stunde: Gleich drei Mannschaften des 1. Squashclubs 77 Münster kämpfen am Wochenende um den Klassenerhalt. „Der letzte Spieltag ist voller Brisanz. Ich hoffe, wir haben ein bisschen Glück“, sagt Sport wart Bernd Adamaschek.

Freilich: Mit Glück allein ist für das dritte Herrenteam - in Bochum gegen Gastgeber 1. SC und Spitzenreiter Iserlohn - nichts mehr zu ret­ten. Um in der Oberliga den Klassen­erhalt zu schaffen, müsste schon ein kleines Squash-Wunder eintreten. Adamaschek: „Bei realistischer Ab­wägung aller Möglichkeiten ist die Dritte leider so gut wie abgestiegen. Die „Zweite“ (ebenfalls Oberliga) verfolgt ein ganz anderes Ziel. Sie will Vizemeister werden und sich für die Aufstiegsrunde zur Regional­liga qualifizieren. Das geht aber nur, wenn Squashboard Münster (Ausrichter) und Paderborn II besiegt werden und darüber hinaus Tabel­lennachbar Squashfield noch aus­rutscht.

In der Damen-Regionalliga hat der Tabellendritte Münster am Samstag (15 Uhr) die Topteams von ST Aplerbeck (Zweiter) und Herford (desi­gnierter Meister) zu Gast. Adama­schek: „Ein reizvoller Spieltag. Mit etwas Glück können wir Aplerbeck noch überholen.“ Münster II (gleich­falls Regionalligist) zittert zur glei­chen Stunde in Velbert um den Liga- Erhalt. Adamaschek hofft in den Spielen gegen Gelsenkirchen und den 1. SC Velbert jeweils auf ein Unentschieden. „Das müsste unter dem Strich reichen.“

Schwieriger ist die Aufgabe für die „Vierte“ der Münsteraner in der Oberliga. Sie steht im Heimspiel gegen den RSS Recklinghausen un­ter Erfolgszwang und ist zudem auf Schützenhilfe der eigenen „Dritten“ sowie von Squashinsel Iserlohn an­gewiesen. Diese beiden Mannschaf­ten müssen sich im Squashcenter an der Steinfurter Straße mit dem TSV Hagen auseinandersetzen. „Sollte Hagen beide Begegnungen verlieren, ist das rettende Ufer für unsere Vier­te noch erreichbar“, weiß der Sport­wart.

Seit Jahren Stütze der ersten Damenmannschaft: Gilla Hähnel-Pinger

Seit Jahren Stütze der ersten Damenmannschaft des 1. Squashclub 77: Gilla Hähnel-Pinger

Bericht der Westfälischen Nachrichten

Kommentar schreiben
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zu Kenntnis genommen.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Kontakt - Squashboard

1. Squash- und Skiclub
Squashboard 81 e.V. Münster

Borkstraße 17 b
D - 48163 Münster

Email: info@squashboard.de

Telefon: 02 51 / 97 91 3-33
Telefax: 02 51 / 97 91 3-45

Zugriffszahlen

Heute 1114

Gestern 1884

Woche 10952

Monat 19127

Insgesamt 4098578

Aktuell sind 272 Gäste und keine Mitglieder online

Search