Squashboard Münster RSS-Feed Youtube - Squashboard Münster Facebook - Squashboard Münster Twitter - Squashboard Münster Instagram - Squashboard Münster

Deutsche Meisterschaften

Amir Samimi ist DAM-Sieger (Bild: Henning Angerer)

Beinhard und Kandra verteidigen Titel bei Squash Einzelmeisterschaft

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Hamburg – Saskia Beinhard und Raphael Kandra (beide: Paderborner SC) gewinnen die 49. DUCAT Deutschen Squash Einzelmeisterschaften 2024 im Sportwerk Hamburg. Titelträger bei den ESCHE Deutschen Amateurmeisterschaften (DAM) wird Amir Samimi (Squash Factory Saar Pfalz).

Im Damen-Finale der DEM entwickelte sich ein spannender Fünf- Satz-Fight zwischen den beiden Nationalspielerinnen Saskia Beinhard (Paderborner SC) und Katerina Tycova (SCsports4You!): Nachdem Beinhard zwischenzeitlich mit 1:2 Sätzen in Rückstand geraten war, fand die Titelverteidigerin dann wieder mehr zu ihrem Spiel und gewann beide Folgesätze und das Match. Insgesamt ist es Titel Nr. vier für Beinhard. Rang drei ging an die Vorjahreszweite Maya Weishar (TSC Heuchelhof), die im zweiten Nationalspielerinnen-Duell Mareike Omlor (TSV Scharnhausen) klar im Griff hatte. 

„Ich freue mich sehr, meinen vierten Meistertitel in Folge gewinnen zu können. Es war auf jeden Fall ein harter Kampf heute. Ich denke, dass ich an den einen oder anderen Stellen hätte etwas cleverer spielen können, was ich heute aber leider nicht zu 100 % geschafft habe. Jedoch bin ich trotzdem stolz, dass ich ab Satz vier meine Qualität unter Beweis stellen konnte. Nun freue ich mich bereits auf das Weltranglistenturnier in Washington nächste Woche“, erklärte Saskia Beinhard.

Bei den Herren gewann DEM-Titelverteidiger Raphael Kandra in vier Sätzen 11:2, 6:11, 11:7, 11:6 und verwies Valentin Rapp (Sportwerk Hamburg) auf Platz zwei. Rapp, im letzten Jahr DEM-Fünfter, machte es Kandra besonders im zweiten Durchgang mit seinem Angriffsspiel schwer. Für Kandra ist es insgesamt Titel Nr. 6, für Rapp ist es nach 2018, 2019 und 2020 der vierte Vizetitel. Platz drei im „kleinen Finale“ sicherte sich Jan Wipperfürth (Kaifu Ritter Hamburg) in drei klaren Sätzen gegen Heiko Schwarzer (1. Bremer SC). 

„Ich werde jedes Jahr hier im Finale gefordert. Valentin hat im zweiten Satz super attackiert, ich habe die Ruhe bewahrt und den sechsten Titel gewonnen! Das ist ja das, was die Zuschauer sehen wollen: harte und faire Matches und alle gehen zufrieden nach Hause. Die Olympischen Spiele 2028 sind jetzt noch einmal eine großartige Motivation, weiter hart zu arbeiten!“, sagte Raphael Kandra nach seinem sechsten Titelgewinn. 

Neuer Deutscher Amateurmeister ist Amir Samimi: Nachdem er zuvor ohne Satzverlust in das Finale eingezogen war, wurde es im Finale gegen Martin Mayer (1. SC Kempten) etwas enger. Doch Samimi behielt in vier Durchgängen die Oberhand und holte sich den Titel. Rang drei erspielte Paul Wingelsdorf (SC Hasbergen) vor Timo Mühlenthaler (SF Idar-Oberstein). 

Die Siege in den weiteren DAM-Feldern B und C gingen an Moritz Tischler (1. SC Karlsruhe) und Frederik Folkerts (Hanse Squash Hamburg). Im D-Feld hatte sich im bereits gestern ausgetragenen Finale Max Oldehaver (Sportwerk Hamburg) durchgesetzt. 

„Wir haben zwei sehr gute und dynamische Endspiele gesehen mit weiteren Titeln für Saskia Beinhard und Raphael Kandra. Die Qualität der Finalspiele war sehr gut, ich bin sehr zufrieden. Wir haben auch in vielen anderen Partien viele gute Spiele gezeigt bekommen. Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung, wo wir ein hohes Niveau in Hamburg gesehen haben“, fasste Chef-Bundestrainer Oliver Pettke das Turnier aus seiner Sicht zusammen. 

„Wir haben wie in den Vorjahren eine schöne Meisterschaft in Hamburg erleben dürfen! Gratulation an alle Siegerinnen und Sieger sowie vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die dieses Event möglich gemacht haben!“, sagte DSQV-Präsident Michael Gäde. 

DSQV Pressemitteilung

Sie haben keine Berechtigungen um einen Kommentar abzugeben.

Impressionen

  • Bild_125New
  • Kommentare: 0
  • Bild_2
  • Kommentare: 0

Umfrage

Welches Team holt die meisten Punkte 2019/20?

Nachricht!

Abstimmungen sind nicht mehr erlaubt bei dieser Abstimmung

0% votes
50% votes
25% votes
25% votes
[{"id":"104","title":"Herren 1","votes":"0","type":"x","order":"1","pct":0,"resources":[]},{"id":"105","title":"Herren 2","votes":"2","type":"x","order":"2","pct":50,"resources":[]},{"id":"106","title":"Herren 3","votes":"1","type":"x","order":"3","pct":25,"resources":[]},{"id":"107","title":"Senioren 1","votes":"1","type":"x","order":"4","pct":25,"resources":[]}] ["#ff5b00","#4ac0f2","#b80028","#eef66c","#60bb22","#b96a9a","#62c2cc"] ["rgba(255,91,0,0.7)","rgba(74,192,242,0.7)","rgba(184,0,40,0.7)","rgba(238,246,108,0.7)","rgba(96,187,34,0.7)","rgba(185,106,154,0.7)","rgba(98,194,204,0.7)"] 350
bottom 200

Kontakt - Squashboard

1. Squash- und Skiclub
Squashboard 81 e.V. Münster

Borkstraße 17 b
D - 48163 Münster

Email: info@squashboard.de

Telefon: 02 51 / 97 91 3-33
Telefax: 02 51 / 97 91 3-45

Zugriffszahlen

Heute 603

Gestern 1381

Woche 1984

Monat 33503

Insgesamt 4933714

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

Search